Feuerrote Denkzettel für „Rot-Rüpel“

(SMS) Hand aufs Herz – wer nimmt es immer ganz genau mit der roten Ampel? Die Ampel war noch "dunkelgelb", die Straßen sind nachts leer, man stand doch schon halb auf der Kreuzung und was für Ausreden es sonst noch geben mag.
Die Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention versucht jetzt mit feuerroten Denkzetteln ein neues Kapitel aufzuschlagen. Lesezeichen mit frechen Sprüchen sollen immer mal wieder daran erinnern, dass ein paar Sekunden "auf Grün warten" allemal besser ist als Wochen im Krankenhaus zu verbringen:
"Bei Rot über die Ampel. Der sicherste Weg, diese Lektüre ungestört weiter lesen zu können … im Krankenhaus." Oder "…Einer der sichersten Wege, dieses Kapitel für immer zu schließen." Oder "… Der sicherste Weg, dein Leben an der spannendsten Stelle zu unterbrechen."
Rund 300 Verletzte hat es seit 2007 in Münster gegeben, nur weil die rote Ampel nicht beachtet wurde. Für die Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention ist das Grund genug, den Münsteranern und Münsteranerinnen jetzt die "Denkzettel" zu verpassen. Sie liegen ab sofort in der Stadtbücherei und bei verschiedenen Buchhändlern aus.
Wer Interesse an den Lesezeichen hat, kann sich auch gern an Stephanie Stoy im Ordnungsamt wenden: stoy@stadt-muenter.de