Hinweis zu behindernd abgestellten Fahrrädern

Fahrräder gehören in Münster zum Stadtbild. Für Menschen mit Behinderungen werden sie jedoch oft zum Problem und schränken ihre Mobilität ein. Vor allem gehbehinderte und blinde Menschen sind von abgestellten Fahrrädern auf Bürgersteigen oder vor Eingängen betroffen. Bürgersteige werden durch abgestellte Fahrräder so schmal, dass ein Passieren mit dem Rollstuhl unmöglich ist. Gleiches gilt auch für zu Fuß Gehende mit Kinderwagen oder Rollator. Blinde Menschen können sich mit dem Langstock in den Speichen der Fahrräder verfangen und verlieren die Orientierung.