Interdisziplinärer Fahrradkongress in Münster „RADFAHREN JA – ABER SICHER“

Am 02.10.2010 findet in Münster der erste „Interdisziplinäre Fahrradkongress“ statt, einen Tag vor dem überregional und grenzüberschreitend bekannten Münsterland-Giro. In Kooperation mit der Universität / dem Universitätsklinikum Münster, der Stadt Münster, dem Münsterland-Giro und der Hochschule der Polizei hat das Polizeipräsidium Münster diesen Kongress in der Fahrradhauptstadt Deutschlands und dort in dem herrschaftlichen Schloss am Hindenburgplatz organisiert. Unter dem Leitgedanken „RADFAHREN JA – ABER SICHER“ will dieser Kongress bis zu 400 Teilnehmern die Möglichkeit bieten, über wissenschaftliche Betrachtungen und über praktische Erfahrungen das Radfahren aus mehreren Facetten heraus zu betrachten. Neben der medizinischen Sicht auf Verletzungsmuster, der rechtlichen Betrachtung von unfallträchtigen Fehlverhalten sollen auch ein Interessenverband und die Industrie zu Wort kommen. In anschließenden Workshops besteht die Möglichkeit Entschließungen zu formulieren, die gezielt an maßgebliche Stellen weitergeleitet werden sollen.
Hiermit laden wir und die o.a. Kooperationspartner herzlich zu dem Kongress ein.
Näheres entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.