Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention tritt EU-Charta bei

Die Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention ist jetzt Mitglied der Europäischen Charta für Straßenverkehrssicherheit. Martin Schulze-Werner, Leiter des städtischen Ordnungsamtes, und Udo Weiss, Leiter der Direktion Verkehr im Polizeipräsidium, unterzeichneten am 2. März 2010 die Mitgliedsurkunde während einer Feierstunde in der EU-Vertretung in Berlin. Damit wird die Ordnungspartnerschaft Teil eines europaweiten Netzwerks, in dem der Austausch von Ideen und Projekten zum Thema Straßenverkehrssicherheit durchgeführt wird.
Über 1.700 Organisationen haben die Charta bereits unterzeichnet. Damit ist die Charta die größte Initiative in der EU, in der Unternehmen, Institutionen, Behörden und Verbände ihr Engagement für mehr Verkehrssicherheit offiziell bekunden. Auf den ersten Blick ist die Mitgliedschaft in der EU-Charta durch Verwendung des Lo-gos erkennbar.
Weitere Informationen zur Europäischen Charta für Straßenverkehrssicherheit sind zu finden unter: http://www.erscharter.eu/de/node
Das Foto zeigt Martin Schulze-Werner (Mitte) und Udo Weiss (r.) zusammen mit Walter Nissler von der Generaldirektion Energie und Verkehr der Europäischen Kommission nach Unterzeichnung der Charta.