Ordnungspartnerschaft bei Sonderausstellung „Alles auf Leeze!“

Am 17. Februar 2019 hat das Stadtmuseum die Sonderausstellung „Alles auf Leeze! Fahrradstadt Münster“ eröffnet.

Neben dem Thema  „Das Fahrrad in der Kunst“ können Interessierte verschiedenste Fahrradmodelle – vom Hochrad über Sport- und Freizeiträder bis zum Chopper Bike – und besondere Objekte aus 120 Jahren Fahrradgeschichte bestaunen. Im Mittelpunkt steht jedoch die Geschichte der Fahrradstadt Münster und die Bedeutung des Fahrrads als Verkehrsmittel, Sporgerät oder in der Freizeit.

https://www.stadt-muenster.de/museum/aktuelles.html

 

Die Ordnungspartnerschaft „Sicher durch Münster“ unterstützt das Stadtmuseum an drei Terminen mit verschiedenen Angeboten bei der Gestaltung des Rahmenprogramms:

 

09. März 2019

11:30 Uhr bis 17:00 Uhr Verkehrswacht Münster

„Pedelec-Simulator“

Auf einem feststehenden Pedelec nimmt der Fahrer interaktiv am Straßenverkehrt teil und kann seine Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr realitätsnah testen.

 

12:00 Uhr bis 16:00 Uhr Kinderneurologiehilfe e.V. / Präventionstisch Münster

„Rund um den Helm“

 informiert der Präventionstisch Münster und die Kinderneurologiehilfe e. V.

Außerdem gibt es Tipps für den Helm-Kauf und eine Anpass-Beratung.

 

15:30 Uhr bis 17:00 Uhr ADFC Münsterland

„ Fahrradcodierung gegen den Leezenklau“

Interessenten bringen einen Eigentumsnachweis (z. B. die Rechnung) und den Personalausweis mit. Kinder und Jugendliche benötigen für die Codierung eine Einverständniserklärung der Eltern. Die Gebühr in Höhe von 10,- € (Mitglieder 5,- €) kommt der Verkehrssicherheitsarbeit des ADFC zugute. Um einen reibungslosen Ablauf der Codierung zu gewährleisten, werden die Fahrradbesitzer gebeten, am Sattelrohr montierte Zubehörteile wie Luftpumpen, Kindersitzhalter, Schlösser etc. abzubauen. Im Unterschied zur Rahmennummer wird durch diese personengebundene Codierung das Fahrrad für den Dieb bei einem Weiterverkauf „wertlos“. Codiert werden können auch Pedelec-Akkus oder Fahrradanhänger. Bei Carbon- oder Spezialrädern ist eine Etikettencodierung möglich. Weitere Informationen unter: www.adfc-ms.de/code

18. Mai 2019

ab 15:30 Uhr ADFC Münsterland/ KIB/ NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.

„Leeze für alle“

Im Rahmen der Ausstellung „Alles auf Leeze“ laden der ADFC Münsterland, die NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V. und die Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen (KIB) zu einer inklusiven Radtour rund um die Promenade ein. Treffpunkt ist am Samstag, 18. Mai um 15.30 Uhr am Stadtmuseum in der Salzstraße. Im Anschluss gibt es einen Austausch und Informationen zum Fahrradfahren für alle.

 

15:30 Uhr bis 17:00 Uhr DEKRA Automobil GmbH Niederlassung Münster

„Sicherheit im Straßenverkehr“

Der Fahrradhelm soll bei Stürzen den Kopf schützen und schwerwiegende Verletzungen verhindern. Aber wann schützt er wirklich? Und wie macht er das?  Die DEKRA Automobil GmbH informiert Rund um die Technik, die hinter den Fahrradhelmen steckt.

 

11:00 Uhr bis 16:00 Uhr Polizei Münster

„Rauschbrillenparcour“

Eindrucksvoll simulieren die Rauschbrillen die Wirkung von Alkohol oder andere berauschenden Substanzen im Straßenverkehr. So werden die Einschränkung der Rundumsicht, Doppelsehen, räumliche Fehleinschätzungen, Verwirrungen, verzögerte Reaktionszeit und das Gefühl von Unsicherheit gefahrlos erlebbar.

 

 07. Juli 2019

11.30 Uhr bis 17:00 Uhr Verkehrswacht Münster

„Reaktions-Testgerät“

Unachtsamkeit im Straßenverkehr kann fatale Folgen haben. Schon eine Sekunde Ablenkung kann über Leben und Tod entscheiden. An dem Reaktions-Testgerät der Verkehrswacht Münster kann jeder selbst ausprobieren, wie schnell er Ereignisse im Straßenverkehr wahrnehmen kann.