Ordnungspartnerschaft „Sicher durch Münster“ bei „Teilhabe für alle!?“

10. September 2019; 15 bis 18:30 Uhr; Stadtwerke Münster, Hafenplatz 1; In der Mehrzweckhalle

Teilhabe für alle bedeutet:

Menschen mit Behinderung sollen gleichberechtigt am Leben in der Stadt teilnehmen. Aber das klappt nicht überall.

Auch in Münster haben wir noch viel zu tun.

Besonders wichtig ist:

Münster muss barrierefrei sein.

Menschen mit Behinderung sollen dabei mitbestimmen. Dafür gibt es die Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderung.

Der kurze Name: KIB.

An diesem Tag lernen Sie die Arbeit von der KIB kennen.

Und die Arbeit von anderen Gruppen.

Die KIB, das Sozial-Amt, die Selbsthilfe-Kontaktstelle und die Stadtwerke Münster laden dazu ein.

Münster soll eine berrierefreie Stadt für alle werden.

Wir haben schon viel geschafft.

Aber wir müssen auch noch viel tun.

Sprechen Sie mit uns darüber, Sie sind herzlich willkommen.

Marianne Koch – Vorsitzende der KIB

Programm:

15 Uhr Beginn

15.30 Uhr Begrüßung:

Markus Lewe, Ober-Bürgermeister der Stadt Münster

Sebastian Jurczyk, Geschäfts-Führer der Stadtwerke Münster

Danach tanzt die Gruppe Rheuma-Elfen.

15 bis 18.30 Uhr

In der Mehrzweck-Halle sind Informations-Stände von Vereinen, Selbsthilfe-Gruppen und von der KIB

Auf dem Hafenplatz steht ein Bus.

Dort sprechen wir mit Ihnen über den Bus-Verkehr.

Im Vortrags-Raum gibt es kurze Vorträge:

15 Uhr: Ergänzende unabhängige Teilhabe-Beratung.

Kurz: E-U-T-B

16.15 Uhr und 17.45 Uhr: muenster:APP

Experten erklären die Fahrplan-App leicht verständlich.

17 Uhr:  So arbeitet die KIB mit an der Umsetzung von der UN-Behinderten-Rechts-Konvention.

Weitere Informationen zum Programm:

http://www.stadt-muenster.de/sozialamt

Das Bild ist von:

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013